Erklärung der Medikamente

Medicines

Wir tun das was möglich ist um das Leben unserer Nishikigoi so bequem wie möglich zu machen. Filtersysteme, Wasserverbesserer, gutes Futter und ein biologische Gleichgewicht im Teich sind dabei notwendig.

Trotzdem ist unserer Nishikogoi empfindlich für verschiedene Krankheiten und Parasiten. Nicht nur die Widerstand der Koi, sondern auch die Aktivität der Parasiten/Bakterien ist grosser bei höhere Wassertemperaturen. Es gibt verschiede Ursache weil im Sommer dennoch Probleme entstanden. Im Sommerperiode ist dies die Spitze der 5 meist vorkommende Probleme: Trichodina, Costia, Weisspünktchenkrankheit, Chilodonella (Parasitem) und Wurme. Ein Parasit ist ein Organismus das lebt auf Kosten seines Gastgebers. Wie schädlich Parasiten sind ist abhängig vom Parasitsorte, aber auch vom der Immunsystem vom Gastgeber. Und weiter gibt es auch mehr bakterielle Probleme in der wärmer Monate. „

Die wichtigste Ursache für die Krankheiten sind: Wechsel und Erweiterung vom Fischbestand ohne Quarantäne, ein zu kurze Quarantäne (bei Händler oder Zuhause), höhere Temperaturen, Qualitativ schlechtes Fütter und ein schlechte Wasserqualität. Wie bei die Frühjahrskrankheiten können Sie diese Krankheiten auch selbst beeinflussen.  Es gibt dann glücklich zuverlässige Medizinen um die Nishikigoi zu genesen.

Wir raten Ihnen immer ein Tierarzt oder Erfahrungsspezialisten zu beraten und Medizinen nur mit Begleitung zu benutzen.

Wundbehandlung

Wundbehandlung ist die Versorgung einer Wunde womit die Ursache der Wunde angegriffen wird und eine Infektion vorkommen kann werden. Ist es eine ernsthafte Wunde oder haben sie keine Erfahrung, bitte beraten Sie Sich mit einem Sachverständiger.

Man braucht die folgende Sachen:
• Für Nishikigoi geeignete Schöpfnetz.
• Umsetzschlauch
• Betäubungsbecken
• Desinfektionzmittel (alcohol 70% of Wasserstofsuperoxid)
• Propolis wondseal / Propolis Tinctuur
• Mikroskop
• Mikroskopgläser
• Sterilhandschühe
• Pinzette.
• Schere
• Wattestäbchen

Ein gute Wundbehandlung
Wenn Sie einen Wund behandeln, haben Sie schon alle benötigte Sachen im Bereich der Hand gestellt. Füllen Sie den Betäubungsbecken mit Teichwasser und geben Sie die Betäubungsflüssigkeit dazu. (Beachten sie die Anweisungen!) Schöpfen Sie das Koi setzen Sie es um in dem Betäubungsbecken. Warte bis das Koi auf die Seite liegt. Lass das Koi nie unbeachtet wenn es in die Betäubungsflüssigkeit ist. Auch dürfen Sie das Koi nie zu lange in die Betäubung lassen. Stellen Sie das Koi auf ein feuchten, sauberen Tuch und decken Sie den Köpf ab.

Nehmen Sie das Desinfektionzmittel und reiben Sie kräftig in und um die Wunde. Erntfernen Sie lose Schuppen. Benutzen Sie hiervor Wattestäbchen, die Sie in dem Desinfektionzmittel untertauchen (nie zweimal dieselbe Seite benutzen!). Damit reiben Sie die Wunde sauber, auch unter jede Schuppe wo Sie mit dem Stäbchen kommen können. Erst wenn Mann kein Unreinheit mehr sieht in der Wunde und unter die Schuppen, wird die Wunde sauber sein.  Decken Sie die Wunde ab mit Propolis Wondseal oder Propolis Tinctuur (nach belieben). Warten noch einige Sekunden damit die Wondseal/Tinctuur einwirken kann en setzen Sie das Koi zurück im Teich. Beachten Sie das Koi bis es wach ist! Sie können das Koi unter Wasser noch etwas hin und her bewegen. So spülen Sie die Kieme und wird das Koi schneller aufwachen.  Die Propolis Tinctuur/Wondseal von House of Kata sind garantiert ohne Wachs und damit sicher zu benutzen in die Nähe der Kiemen, weil die nicht verkleben werden.

Wichtige Hinweise:
• Wenn das Koi länger aus dem Wasser ist als erwartet, spülen Sie regelmäßig etwas Wasser in die Kieme.
• Immer nur ein (1) Koi in dem Betäubungsbecken.
• Behalten Sie das Betäubte Koi immer ins Auge.
• Zweifeln Sie: beraten Sie sich mit einen Sachverständiger

Mann kann House of Kata nicht haftbar machen für Wundbehandlung.